• Hotline: + 33 (0)1 87 64 13 99 / +44 (0) 20 38 85 06 59 / +1 438-797-0207

  • Adresse : Les Berges du Lac, Tunis 1053, Tunisie

  • Lundi - Vendredi: 8:00 - 17:00

Gefäßlaser Tunesien: Was ist die Behandlung von Besenreisern mit dem Laser?

Die Gefäßlaser-Behandlung ist eine Technik der ästhetischen Medizin, die eine hervorragende Behandlung von Couperose, Besenreisern und Angiomen darstellt.

Der Vaskulärlaser ist ein Laser, der Photonen abgibt, die vom Hämoglobin der roten Blutkörperchen absorbiert werden und so ein Zurückziehen der etwas zu stark geweiteten Blutgefäße bewirken.

Im Allgemeinen werden zwei Arten von Gefäßlasern verwendet:

  • Das KTP, dessen Wellenlänge 532 nm beträgt. Es wird besonders für die Behandlung von roten Gefäßen empfohlen, die sehr klein und oberflächlich sind.
  • Nd-Yag mit einer Wellenlänge von 1064 nm. Es wird besonders für die Behandlung von eher großen und tiefen Blutgefäßen empfohlen.

Einer der Vorteile der vaskulären Laserbehandlung ist, dass sie effektiv, schnell und nicht-invasiv ist (da sie keine Injektionen oder Spritzen erfordert).

Preise für Gefäßlaser in Tunesien

Eingriffe Preis
Behandlung von Krampfadern 1 Bein 1800€
Behandlung von Krampfadern 2 Beine 2500€

Vaskulärer Laser in Tunesien: Was Sie vorher wissen müssen

Der erste Schritt ist ein Gespräch mit dem behandelnden Arzt, damit dieser den Patienten untersuchen und sicherstellen kann, dass er ein guter Kandidat für die Behandlung ist und keine Kontraindikationen vorliegen. Auch eine phlebologische Untersuchung sollte vorher durchgeführt werden.

Der Arzt sollte mit dem Patienten auch die Risiken, die Erholungszeit und die Kosten der Gefäßlaserbehandlung besprechen.

Wie wird eine vaskuläre Lasersitzung in Tunesien durchgeführt?

Eine Vaskularlaser-Sitzung dauert in der Regel zwischen 20 und 30 Minuten. Die Behandlung erfordert keine Anästhesie, da sie nicht schmerzhaft ist (es wird nur ein Kribbeln verspürt), aber die Haut wird einem kalten Luftstrom ausgesetzt (oder mit einem gekühlten Gel bestrichen), um das Wärmeempfinden zu begrenzen.

Der Durchmesser der zu behandelnden Fläche wird vorher festgelegt. Die Laserschüsse werden nacheinander entlang des zu behandelnden Gefäßes, innerhalb dieses Bereichs, abgefeuert. Sie werden durch das Oxyhämoglobin im Inneren des Gefäßes aufgefangen. Durch die intensive Hitze des Lasers wird das Gefäß zerstört und ein Gerinnungsprozess ausgelöst, der zur Verödung führt. Je nach Ausmaß des behandelten Problems kommt es in den Tagen nach der Behandlung zu einer fortschreitenden Verödung.

Die Anzahl der erforderlichen Sitzungen hängt von der zu behandelnden Erkrankung und deren Ausmaß ab.

Laser vasculaire Tunisie - Traitement des varices

Nach der Behandlung von Besenreisern mit dem Laser in Tunesien

In den ersten zwei Wochen ist es notwendig, jegliche Sonneneinstrahlung zu vermeiden.

Es kann eine diffuse Rötung (ähnlich wie bei einem Sonnenbrand) auftreten. Es verschwindet normalerweise nach ein oder zwei Tagen. Es können auch Blutergüsse auftreten, dies ist jedoch sehr selten.

Es kann auch Schorf auftreten, zu dessen Behandlung der Arzt eine Feuchtigkeitscreme verschreiben wird.

Die behandelten Gefäße bilden sich nicht wieder aus, was aber nicht bedeutet, dass sich keine weiteren Gefäße bilden können. Um dem vorzubeugen, ist eine gute Hygiene und eine dermatologische und hautpflegerische Behandlung (z. B. Sonnenschutzmittel und entsprechende Pflegecremes) erforderlich.

*Hinweis: Die Ergebnisse können je nach Morphologie der Patienten von Person zu Person variieren.